Medien, News

Eine Überraschung gab es in der regionalen 2. Liga. Aufstiegsanwärter Prishtina musste sich dem FC Bern 2:3 beugen. «Das Resultat entspricht dem Spiel», zeigte sich der neue Prishtina-Coach Hansruedi Baumann im Neufeld als fairer Verlierer. Derweil freute sich Vorgänger Johan Berisha, der nun den FCB trainiert, über den Coup. «Weil ich Prishtina gut kenne, konnte ich meinen Jungs schon ein, zwei Tipps vermitteln», so Berisha.

Szene aus der 2. Liga: Berns Raphael Stieger (rechts) setzt sich gegen Prishtinas Adan Rebronja durch.

Während Prishtina patzte, setzte sich der andere Aufstiegsaspirant für die interregionale 2. Liga durch. Muri-Gümligen besiegte Ostermundigen mit 4:2. Im Oberland empfing der FC Steffisburg das favorisierte Rothorn Brienz zum Duell. Die Gäste vom Brienzersee behielten dabei mit 2:0 die Oberhand. Somit liess sich Rothorn-Golaie Manuel Hadorn bei seiner Rückkehr nicht bezwingen. Der Keeper hatte Rothorn im Winter nach fast sieben Jahren verlassen, und kehrte nun zurück. Wegen der Corona-Krise und dem damit verbundenen Abbruch der vergangenen Saison verpasste er letztlich kein Spiel für die Brienzer.

 

 

Comments are closed.